• Kontaktlinsen bei Augenoptiker Dotterweich

Kontaktlinsen

Natürlich sehen mit Kontaktlinsen

Wenn Sie Gegenstände und Bewegungen in der Nähe oder der Ferne nicht mehr richtig wahrnehmen können, sind Kopfschmerzen, Nervosität und Unkonzentriertheit die häufigsten Folgen. Als Sehhilfen stehen Ihnen die Brille und Kontaktlinsen zur Verfügung. Beide können sehr gut im Wechsel getragen werden.
Kontaktlinsen sind eine sehr individuelle Sehhilfe. Sie werden exakt auf die Form und Beschaffenheit Ihres Auges abgestimmt. Auch andere Faktoren, wie die Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit, spielen eine wichtige Rolle bei der Auswahl der richtigen Kontaktlinse. Kontaktlinsen fallen außerdem unter das Medizinproduktegesetz. Sie sollten daher auf jeden Fall darauf achten, Ihre Kontaktlinsen von einem Kontaktlinsen-Spezialisten anpassen zu lassen. Er wird Ihnen nach einer umfassenden Augenuntersuchung die für Sie passende Kontaktlinse auswählen. In regelmäßigen Abständen wird er außerdem den Sitz und die Verträglichkeit Ihrer Linsen überprüfen.

Welche Fehlsichtigkeiten korrigieren Kontaktlinsen?

Beim rechtsichtigen Auge werden beim Sehen die einfallenden Lichtstrahlen direkt auf der Netzhaut gebündelt. Ist der Augapfel zu kurz, geschieht dies erst hinter der Netzhaut. Die Folge ist Weitsichtigkeit (Pluswerte) und das Erkennen von nahen Gegenständen macht Schwierigkeiten.

Bei Kurzsichtigkeit (Minuswerte) werden die Lichtstrahlen schon vor der Netzhaut gebündelt, so dass wir nur nahe Gegenstände wirklich scharf wahrnehmen können. Beides, Kurz- und Weitsichtigkeit, kann mit Kontaktlinsen sehr gut korrigiert werden. Wenn das Auge unterschiedliche Krümmungen aufweist, sprechen wir von Hornhautverkrümmung, Astigmatismus oder Stabsichtigkeit. Alle drei Begriffe sind geläufig. Auch diese Fehlsichtigkeiten können durch Kontaktlinsen – sogenannte torische Kontaktlinsen – ausgeglichen werden. Mit Anfang 40 stellen viele fest, „dass die Arme beim Lesen immer länger werden“. Die Augenlinse hat Probleme , von der Ferne auf die Nähe umzustellen. Man spricht dann auch von Alterssichtigkeit oder Presbyopie. Viele tragen zum Ausgleich eine Gleitsichtbrille oder eine Brille mit eingefasstem Leseteil. Hierfür gibt es jedoch auch spezielle Zweistärken- bzw. Gleitsichtkontaktlinsen, auch Mehrstärkenlinsen genannt. Sie ermöglichen es, Nahes und Entferntes gleichermaßen scharf zu sehen.

© Augenoptik Dotterweich 2017

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close